Vorstellung des Blog-Teams

 

Seit einigen Wochen haben wir den Blog komplett umgestaltet und viele deutlich sichtbare Neuerungen eingeführt. Aber auch hinter den Kulissen hat sich Einiges getan: So gibt es zwar immer noch Autoren inner- und außerhalb der Redaktion, die Beiträge für den Blog verfassen, doch um dessen Betreuung kümmert sich nun ein eigens dafür eingerichtetes Team. Aus welchen Leuten besteht dieses Team? Warum arbeiten dessen Mitglieder gerne bei der StudZR? Und warum haben sie sich für die Tätigkeit im Blog entschieden? All diese Fragen möchten wir im Folgenden beantworten.

 

Christian Steck – Leiter des Blog-Teams

 

Mein Name ist Christian Steck, ich bin 21 Jahre alt und studiere eigentlich im sechsten Semester Rechtswissenschaft an der Ruprecht-Karls-Universität. Zurzeit verbringe ich allerdings ein Auslandssemester an der Universität St. Gallen in der Schweiz.

In meiner Freizeit bin ich politisch sowie kirchlich aktiv und habe mich zudem UN-Simulationen verschrieben: Im April 2014 werde ich zum dritten Mal die Delegation der Juristischen Fakultät zur weltweitgrößten UN-Simulation nach New York begleiten.

An unserem Studiengang gefällt mir besonders, dass man in das System unseres Rechts eingeführt wird und lernt damit umzugehen, um so Antworten auf viele Fragen unseres täglichen Lebens zu geben. Denn das alte Klischee des Winkeladvokaten, der in seinem dunklen Kämmerchen sitzt und nach Paragraphen sucht, entspricht absolut nicht der Wahrheit. Schließlich kann man heute als Rechtswissenschaftler nur dann erfolgreich sein, wenn man verschiedene Voraussetzungen erfüllt: Als Jurist – egal ob in der Wissenschaft oder in der Praxis – braucht man ein Verständnis für das Rechtsystem, logisches und strukturiertes Denk- und Argumentationsvermögen und rhetorische sowie kommunikative Fähigkeiten. Auch weil die Arbeit für die StudZR zur Weiterentwicklung solcher Fähigkeiten beiträgt, macht mir meine Tätigkeit innerhalb der Redaktion großen Spaß. Zweitens erachte ich unser Konzept, das darin besteht, dass schon jungen Juristen ein Zugang zum wissenschaftlichen Publizieren ermöglicht wird, für herausragend. Und drittens begeistert mich an unserer Zeitschrift, dass wir schon immer eine Vorreiterrolle eingenommen haben. Als „student-run Law Journals“ in Deutschland noch kein Thema waren, hat sich vor über 10 Jahren eine Gruppe Heidelberger Studenten daran gemacht, dieses aus Amerika stammende Konzept auf Deutschland zu übertragen. Der Erfolg hat ihnen Recht gegeben. Und auch heute, wo Andere noch zweifeln, ob das Internet das richtige Medium für seriöse juristische Veröffentlichungen ist, beweisen wir schon seit über einem Jahr mit unserem Blog, dass diese Frage nur bejaht werden kann. Seit dem Relaunch und der damit verbundenen Neugestaltung haben wir viele positive Rückmeldungen bekommen und auch die Klickzahlen sprechen für sich. Doch als Blog-Team ist es unser Anspruch, dass unser Blog kontinuierlich noch besser wird – denn nur dann werden wir unseren eigenen hohen Ansprüchen gerecht.

 

Theresa Trautmann – Mitglied im Blog-Team

 

Mein Name ist Theresa Trautmann, ich bin zwanzig Jahre alt und studiere seit diesem Oktober im vierten Semester Jura an der Universität Heidelberg. Meine ersten drei Semester habe ich an der Johannes-Gutenberg-Universität in meiner Heimatstadt Mainz absolviert. In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport, spiele Gitarre oder treffe mich mit Freunden.

An der Rechtswissenschaft fasziniert mich ganz besonders das klare Denken in Strukturen, das Aufeinandertreffen von System und Gerechtigkeit im Einzelfall, und die Entwicklung, die das Recht durchgemacht hat. Dass auch schon Studenten ihre Überlegungen im Rahmen einer juristischen Zeitschrift veröffentlichen können und so einen Beitrag zur Entwicklung des Rechts geben können, war mir vor meiner Ankunft in Heidelberg nicht bewusst. Diese Idee hat mich begeistert! Ich freue mich auf viele spannende Begegnungen und Erfahrungen im StudZR-Team, sowie auf die gemeinsame Arbeit am Blog!

 

Florian Klein - Mitglied im Blog-Team

 

Mein Name ist Florian Klein. Ich bin 21 Jahre alt. Seit dem Wintersemester 2012/2013 bin ich wohnhaft in Heidelberg. Aufgewachsen bin ich in Heilbronn am Neckar, wo ich auch meine Hochschulreife 2011 erlangt habe. Nach einem FSJ in Frankreich begann ich Ende 2012 das Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg.

Meine Begeisterung für die Jurisprudenz steigt seitdem Tag für Tag. Grund dafür ist ihre überaus große Vielseitigkeit und die Tatsache, dass diese Wissenschaft einen großen Realitätsbezug hat. Besonders freue ich mich, dass ich dieser Begeisterung nun durch die Mitarbeit bei StudZR Substanz verleihen kann. Die StudZR begeistert mich, weil es sowohl studienrelevante als auch weiterführende Themen behandelt, welche den Leser über den Tellerrand blicken lassen. Auch die Möglichkeit von Heidelberger Professoren gestellte Klausuren mit mustergültigen Lösungen von Studenten einzusehen und zu bearbeiten, hatte und hat für mich einen unschätzbaren Wert. Ich freue mich auf die Arbeit am StudZR-Blog, weil ich dadurch die Möglichkeit erhalte, an diesem großartigen Projekt mitzuwirken.

 

Anne Schneider – Mitglied im Blog-Team

 

Ich bin Anne Schneider und studiere nun seit dem WS 2012/13 Jura an der Ruprecht-Karls-Universität. Ich komme aus Gummersbach, in der Nähe von Köln. An Jura interessieren mich die Systematik des Faches sowie die Vielseitigkeit an nützlichem Wissen, das man sich aneignet. Ich mag die Vorstellung etwas zu studieren, das jeden Menschen betrifft. Das Fach hat mich schon in meiner Schulzeit fasziniert, weshalb ich bereits vor Studienbeginn in zwei Praktika feststellen durfte, dass ich großes Interesse am Fach habe. In meiner Freizeit unternehme ich gern viel mit Freunden und Familie. Ich treibe Sport, lese viel und ich liebe das Skifahren. An der StudZR reizt mich das Konzept Rechtswissenschaft mit Journalismus zu verknüpfen und darüber hinaus anderen Studierenden mehr über das Fach zu vermitteln. Außerdem denke ich, dass StudZR nicht nur neue Einblicke schafft, sondern auch gezielt im Studium, zum Beispiel bei der Klausurvorbereitung, unterstützen kann. Ich denke, da die StudZR zurzeit viele Neuerungen einführt, sich eine gute Gelegenheit um sich einzubringen und um mit neuen Ideen insbesondere den Blog voranzutreiben. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!

 

Louisa Gärtner – Mitglied im Blog-Team

 

Ich heiße Louisa Gärtner, bin 20 Jahre und jetzt im ersten Semester Jura in Heidelberg. Ich habe letztes Jahr bereits ein Semester Psychologie studiert, was mir allerdings gar nicht gefallen hat. Danach hatte ich die Idee nach Südafrika zu gehen und dort als Volunteer etwas Gutes zu bewirken. Zuerst war ich in Kapstadt, wo wir Menschen in Jugendgefängnissen und Wohnheimen für misshandelte Frauen juristischen Beistand geleistet haben. Durch Recherchen konnte ich schon einen kleinen Einblick in die juristische Arbeit gewinnen konnte. Zudem habe ich gemerkt, wie wichtig ein funktionierendes Rechtssystem ist.

In der StudZR sehe ich die Möglichkeit, mich außerhalb des Studiums juristisch-kreativ auszuleben. Dieser Ausgleich ist sehr wichtig für mich, da mir kreatives Denken und Arbeiten unheimlich viel Spaß machen. Natürlich meine ich auch, dass die Fähigkeiten, die ich mir dadurch aneigne, für mein späteres Berufsleben sehr hilfreich sein können. Deshalb möchte ich unbedingt einen weitreichenden Einblick in die Arbeit der StudZR erhalten und freue mich auf die Arbeit im Team.

 

Garry Konrath – Mitglied im Blog-Team

 

Mein Name ist Garry, ich bin 19 Jahre alt und habe dieses Semester an der Ruperto Carola angefangen. In meiner Freizeit betreibe ich Wing Tsun Kung Fu, lese sehr gerne und auch viel und gehe natürlich mit Freunden die untere Straße unsicher machen.

An Jura fasziniert mich vieles: Zunächst sei die Lebensnähe des Fachs genannt, denn obwohl die Rechtswissenschaft äußerst logisch und abstrakt, argumentativ und Auslegungssache ist, beschäftigt sie sich dennoch in besonderem Maße mit dem Menschen und umfasst die Gesellschaft wie kaum eine andere Wissenschaft. Die StudZR als studentische juristische Zeitschrift begeistert mich insofern, als dass sie von Studenten für Studenten geschaffen wird, also optimal als Studienbegleitung für uns angehende Juristen dient. Deshalb freue ich mich ganz besonders auch auf die Arbeit im Blog.

 

  • Keine Kommentare gefunden
Melde Dich an um zu kommentieren
Powered by Komento
Free visitor tracking, live stats, counter, conversions for Joomla, Wordpress, Drupal, Magento and Prestashop