Auf Reisen

 

Hans (H) ist 17 Jahre alt und reist gerne. Als er sich auf dem Rückflug nach Hause mit der Fluglinie F nach Berlin von seinem Freund, den er einige Tage in München besucht hat, befindet, ärgert er sich, dass er sich nicht spannendere Reiseziele als München leisten kann. Kurzum beschließt er, am Flughafen in Berlin nicht den Flughafen normal zu verlassen, sondern als Durchreisender wieder zurück in das Flugzeug zu kommen, und mit diesem weiter nach New York zu fliegen.

Und tatsächlich gelangt H unbemerkt zurück in das Flugzeug nach New York. Da das Flugzeug nicht ausgebucht ist, bemerkt auch im Flugzeug niemand, dass F kein Ticket hat. Erst als er in New York ankommt, wird die Täuschung durch H vom Department of Homeland Security mangels ESTA Antrag aufgedeckt. Daraufhin fliegt F den H nach Rücksprache mit dessen Eltern zurück nach Berlin.

F verlang nun von H den gewöhnlichen Flugpreis von Berlin nach New York in Höhe von 500 EUR. Die Eltern verweigern jedoch die Zustimmung zu dem Flug von Berlin nach New York. H weigert sich, da er sich den Flug niemals hätte leisten können.

Ansprüche der F gegen H?

 

Lösungsvorschlag
  • Keine Kommentare gefunden
Melde Dich an um zu kommentieren
Powered by Komento
Free visitor tracking, live stats, counter, conversions for Joomla, Wordpress, Drupal, Magento and Prestashop