Rinderwahn

 

Der A bestellt bei B 10 Kilogramm lokal hergestelltes Rindfleisch (Filet) aus Bayern für insgesamt 300 Euro. Kurz nachdem B das Fleisch geliefert wird, kommt zu Tage, dass eine Vielzahl bayrischer Rinder an BSE erkrankt sind. Daher entscheidet die zuständige Behörde, dass kein Rindfleisch aus Bayern mehr verkauft werden darf und zu vernichten ist. Daraufhin wird As Fleisch vernichtet. Ob das Fleisch tatsächlich von BSE betroffen war, lässt sich nicht mehr feststellen.

Frage: Welche Ansprüche hat A gegen B?

 

  Lösungsvorschlag

  • Keine Kommentare gefunden
Melde Dich an um zu kommentieren
Powered by Komento
Free visitor tracking, live stats, counter, conversions for Joomla, Wordpress, Drupal, Magento and Prestashop