Quizfragen zum Beitrag von Dobrita/Heinrich

 

 

Frage 1:
Muss bei § 263 StGB eine Verbindung zwischen Verfügendem und Geschädigten bestehen? Wenn ja, wie muss die beschaffen sein?

 

Hier geht es zur Antwort auf Frage 1

 

Frage 2:
Liegt in einem Bußgeldanspruch ein geschützter Vermögenswert i.S.d. § 263 StGB?

 

Hier geht es zur Antwort auf Frage 2

 

Frage 3:
Wann ist der Täter "auf frischer Tat" betroffen i.S.d. § 127 StPO?

 

Hier geht es zur Antwort auf Frage 3

 

Frage 4:
In welchem Umfang sind Festnahmehandlungen aus § 127 StPO gerechtfertigt?

 

Hier geht es zur Antwort auf Frage 4

 

Frage 5:
Schließen Zweifel oder Leichtgläubigkeit des Getäuschten einen Irrtum gem. § 263 StGB aus?

 

Hier geht es zur Antwort auf Frage 5

 

Frage 6:
Welche Abgrenzung wird beim Passieren der Kasse mit versteckten Waren relevant?

 

Hier geht es zur Antwort auf Frage 6

 

Frage 7:
Liegt ein Eindringen bei § 123 StGB schon allein beim Betreten eines Supermarktes vor, wenn der Täter diesen nur deshalb betritt, um einen Diebstahl zu begehen?

 

Hier geht es zur Antwort auf Frage 7

 

 

  • Keine Kommentare gefunden
Melde Dich an um zu kommentieren
Powered by Komento
Free visitor tracking, live stats, counter, conversions for Joomla, Wordpress, Drupal, Magento and Prestashop